SpringStyleAlong 2017/5 Motivationsschub bitte!

Heute beim SpringStyleAlong von Mamamachtsachen der
»Pep Talk: Wir sind mitten in der Umsetzung unserer Pläne! Sind wir doch? Oder etwa nicht? Für alle Bummelanten gibt’s die Zusatzportion Anschub. Die Streberlein dürfen schon erste Werke zeigen.«

Mitten drin, Streberlein und Motivationsprobleme. Also von allem etwas.

Die fast fertigen:
MissionMissoniMantel und BequemKleid.

‚Erste‘ Werke hab ich immer wieder gezeigt. Ich bin mittendrin im abarbeiten meiner ambitionierten Liste, momentan mit der Mission Missoni, die als mein Add on bei der 2. Runde ‚vom Laufsteg in den Kleiderschrank‘ läuft und trotzdem kämpfe ich gerade mit einer gewissen Unlust. Theoretisch hätten die Ferien einiges an Nähzeit zugelassen, praktisch habe ich nur einen Bruchteil genutzt. Vielleicht einfach ein Anfall von akuter FrühlingsHeuschnupfenMüdigkeit.

Am Freitag hat zum Glück unser Stuttgarter Nähkränzchen getagt, so dass ich das Projekt deutlich voran treiben konnte. Es fehlen „nur noch“ Schulterpolster (die ich erstmal kaufen muss – waren nicht eingeplant) und dann werden Mantel und Innenleben verheiratet. Die Chancen zur Fertigstellung stehen also gut.

Ansonsten liegt hier ein blaues, ärmelloses Karen Drape Dress in glitzerndem Viskosejersey und wartet aufs säumen. Auch kein großes Ding. Fotos gibts wenns fertig ist.

Anschub – und Zeit – bitte!

Der taubenblaue Modal der für das Kleid vorgesehen war, wird stattdessen zu mindestens 2 Shirts verarbeitet. Das Material hat sich als zu fein und empfindlich rausgestellt, um für jemanden wie mich als Kleid alltagstauglich zu sein. Aber etwas edlere Shirts die als Blusenersatz unterm Blazer funktionieren sind eh eine echte Lücke in meinem Schrank.

Mit meinem Tweetie/Zitronensorbet 50s Kleidplan für die »12coloursofhandmadefashion« im April hadere ich dagegen sehr. Das wollte ich eigentlich integrieren, doch erst jetzt hab ich das Material zusammen. Sucherei nach drei farblich zusammenpassenden Materialien plus Falschlieferung plus Umtausch haben die Motivation dazu leider sehr gedämpft und jetzt wirds auch noch zeitlich eng. Schwierig. Vielleicht setze ich diesen Monat doch aus und verschiebe das in den Sommer.

Das heißt im wesentlichen fehlen noch die BikiniTestreihe und die Jäckchen. Ich werde mich jetzt aber trotzdem nicht festlegen was als nächstes. Nähen ist mein privates Vergnügen und deshalb passiert das nach dem spontanen Lustprinzip, Ätsch. Lasst Euch überraschen.

Neugierig bin ich jetzt allerdings was die anderen so treiben… hier entlang.

 

2 Kommentare

  1. Bikini-Testreihe hört sich nach Gefrickel und Anpassungsdramen an. Da würde ich auch vor mich hinprokrastinieren. Die Jäckchen sidn außerdem wesentlich alltagstauglicher als Bikinis, non?
    Du hast ja schon ganz schön was weggeschafft. Vielleicht einfach noch eine Kirsche rauspicken? Und dann sich zufrieden zurücklehnen? Darf ja auch mal sein.

    • Da Du machst mir ja Hoffnung… Gefrickel und Anpassungsdramen. Dabei hab ich mir extra einfache BikiniSchnitte gesucht und hätte doch so gerne einen richtig schicken. Zumindest ein Jäckchen ist in der Mache. Und mal gucken was sonst noch unter die Nadel hüpft. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.