Spielarten der Kommunikation

Spielarten der Kommunikation.

Oder auch – zwischen Kreativität und Psychologie. Kommunikation ist „Verständigung durch die Verwendung von Zeichen und Sprache“, das heißt sowohl verbaler als auch visueller (nonverbaler) Informationsaustausch. Alle Themen, die mich beruflich wie privat faszinieren liegen in diesem Spannungsfeld.

Kunst

in meinem Leben ist familiär bedingt und begleitet mich schon von Kindheit an. Für mich war sie schon immer auch Ausdruck von Kommunikation, kein reiner Selbstzweck. Wenn man diesen Gedanken weiterspinnt also eher Design mit einer Funktion.
Dennoch enthält auch jede freie Kunst eine Botschaft, ob geplant oder ziellos – sie entfaltet sie Wirkung. Inwiefern kann unser visuelles Umfeld uns beeinflussen, neue Perspektiven eröffnen und bewusst machen? Nicht nur der Schaffensprozess auch das Ergebnis hat uns und anderen viel zu vermitteln. Zudem kann (subjektiv empfundene) Schönheit im Leben nie schaden.

Kommunikation

ist so viel mehr als ihr Inhalt. Sie ist Ausdruck unserer Persönlichkeit und unserer (auch professionellen) Beziehungen. Damit ist sie hervorragend geeignet, durch Analyse uns selbst und andere besser zu verstehen, Konflikte zu vermeiden und unser Miteinander, privat wie beruflich, positiv zu gestalten. Die Transaktionsanalyse dient dabei als zentrales Instrument zum Verständnis. Weltweit verbreitet und wissenschaftlich anerkannt, doch lange nicht bekannt genug um ihr Potential zu entfalten. Der wichtigste Punkt ist der schnelle, praktische Transfer in unseren Alltag um zu erleben welchen Wert sie für uns haben kann. Als Vortrag, Workshop oder Coaching.

Präsentation

ist eine insofern interessante Version, da diese beiden Ebenen der Kommunikation parallel wirken und eine stimmige Gesamtheit ergeben (sollten). Als extrem visueller Mensch bin ich nicht nur von projizierten Textwüsten genervt, sondern habe zum Glück auch die Fähigkeit das zu ändern. Und Spaß daran, das für andere zu tun und mein Wissen weiterzugeben.

Style

Ein Corporate Design ist bei einem Unternehmensauftritt nicht wegzudenken. Warum nutzen wir diese Herangehensweise nicht für unseren Ausdruck als Persönlichkeit.  Mir wird ein sehr eigener, unverwechselbarer und doch wandelbarer Stil nachgesagt. Ich sehe in einer bewussten Gestaltung unseres visuellen Auftritts ein großes Potential den Prozess der Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Ich unterstütze dabei gerne, freue mich aber auch mit meinen Nähprojekten einfach ein wenig zu inspirieren.

Es mag auf den ersten Blick nach einem weiten Spektrum klingen, doch für mich sind es nur unterschiedliche Facetten eines Themas. Weitblick eröffnet neue Perspektiven. Ich lade herzlich dazu ein, diese mit mir zu entdecken.

Stilbewusst! Der Workshop.

21.02.2020  |  
Innen und außen sichtbar schön! Das ist das Ziel und der Anspruch meines neuen Coachingangebots für Menschen, die Lust haben ihrer Selbstliebe nachzuspüren und sie zu einem stimmigen Stilkonzept zu entwickeln. » Artikel lesen

Ich, ich oder ich? Die Ich-Zustände in der TA

20.02.2020  |  
Die drei Kreise sind das bekannte Symbol der Transaktionsanalyse, kurz TA, und stehen für die Ich-Zustände oder auch ego states, die wir alle in uns tragen und in denen wir unterwegs sind. Sie sind das grundlegende Modell auf dem alles andere in der TA aufbaut. » Artikel lesen

Was Coaching für mich ist.

16.02.2020  |  
Ich liege mit dem Begriff schon Ewigkeiten im Clinch, habe aber das Dilemma genau das zu lernen und anbieten zu können. Deshalb erkläre ich hiermit meine persönliche Sichtweise und Haltung dazu. » Artikel lesen

Ich bin OK, Du bist OK.

15.02.2020  |  
Das ist in Kurzform die Haltung und das Menschenbild in der Transaktionsanalyse/TA. Klingt deutlich einfacher als es in der Umsetzung ist. Ich schildere was es ist und berichte von meinem eigenen Weg dahin. » Artikel lesen

Transaktionsanalyse – wieso weshalb warum?

07.02.2020  |  
Da die Transaktionsanalyse, kurz TA genannt, einfach aber auch unglaublich komplex ist, sind gute Einstiegstexte gar nicht so leicht zu finden. Deshalb probiere ich das mit meinen eigenen Worten. Allerdings eher, was es mit uns macht, als dass ich auf den Inhalt eingehe.  » Artikel lesen

Die Präsentation und ich. Und was Sie davon haben.

05.02.2020  |  
Um Ihnen einen Eindruck zu geben warum ich was für Sie tun kann, nehme ich Sie ein kleines Stück mit auf meinen Weg der mich hierher geführt hat. » Artikel lesen

Jeder Mensch ist ein Präsentationstalent.

02.02.2020  |  
...und hat eine ausgeprägte Stärke in einem von 3 Bereichen. Es hilft zu wissen, welcher das genau ist. Denn eine Präsentation ist immer das Produkt der Arbeit auf ALLEN 3 Ebenen. » Artikel lesen

Authentisch ist nicht das Gegenteil von professionell.

01.02.2020  |  
Diesen Satz postete ich vor einiger Zeit bei Twitter und erhielt eine ganze Menge an Zuspruch. Denn obwohl es so offensichtlich scheint, ist die Auslegungsweise immer mal wieder zum Haare raufen. » Artikel lesen
ichbewusst

„Ohne PowerPoint wird alles besser“. Wirklich?

01.02.2020  |  
Wieder ein Konzern, der ankündigt die Nutzung von PowerPoint einzuschränken. Aber sind die Probleme damit gelöst? » Artikel lesen
connected dots

Connected dots

20.11.2019  |  
Knoten lösen mit dem Bauchgefühl und warum es manchmal nur den richtigen Moment braucht. Meine connected dots und was ich daraus mache. 2020 kann kommen. » Artikel lesen