WKSA 3 – Rock Romy statt Hollyburn

05.12.2016  |  STIL  |  Autor: Nicole Gugger  |  12 Kommentare

Erstens kommt es anders und zweitens „habe fertig“. Also zumindest die Hälfte vom WKSA Plan. Und den habe ich zwischenzeitlich über den Haufen geworfen. Aber eins nach dem anderen.

Was zwischenzeitlich geschah…

Dank unseres zauberhaften neu geschaffenen Stuttgarter Nähkränzchens (…der Begriff ist wirklich albern. Weiß jemand ne Alternative?) und unserem ersten Treffen, habe ich mich an einen Probe-Hollyburn gewagt. Der Stil ist für mich sehr ungewohnt und nach dem zusammensetzen der ersten Teile plus stöbern auf verschiedenen Blogs war ich mir gar nicht mehr so sicher mit der Entscheidung. Zum Glück hatte ich mich für  eine Probeversion mit einem Stoffmarkt Coupon entschieden. Ein wie ich finde hübscher Wollstoff, aber für mich eigentlich viel zu kratzig. Das nähen ging einfach und schnell dank der prima Anleitung. Doch obwohl ich ordentlich gearbeitet habe, passte die Länge einfach gar nicht, vorne viel länger als hinten und überhaupt. Also ne Woche aushängen, nen Rockabrunder gekauft und heute endlich fertig gestellt. Auch wenn er jetzt kürzer ist als geplant, ging nicht anders. Foto ganz links. Fertig, tragbar, aber Liebe ist das nicht. Mit Oberteil reingesteckt geht das gar nicht, der Oberkörper sieht viel zu kurz aus im Vergleich zum Rest. Aber selbst mit Pulli drüber fühl ich mich nur naja. Auch wenn das auf dem Foto nicht ganz so tragisch wirkt. Und da sich diese Nichtliebe schon abzeichnete war klar, dass mein WKSA was anderes wird.

 

Romy statt Hollyburn.

Pläne sind doch nur dazu da um umgeschmissen zu werden, oder? Hollyburn fühlt sich an mir falsch an. Romy ist genau mein Rock, perfekter Sitz auf der Hüfte, ausgestellt,schlicht. Ich hab schon drei. Eine allerdings weggegeben wegen fürchterlichem FehlkaufStoffmuster, aber Schnitt für super befunden. Eine in abgewandelter Jerseyversion und eine in Ich-tu-so-als-wär-ich-Leder-Velour (der ewig fast fertig hier rumlag, endlich vollendet). Mit dem Schnitt konnte also nicht viel schief laufen und zum Jäckchen passt er auch. Hochmotiviert gestartet, wegen Beanie-Massenproduktion für den Weihnachtsmarkt vorübergehend gestoppt und heute vollendet. Und spontan geliebt. Der Stoff ist einfach so toll. Gefüttert hab ich ihn auch und für meine Verhältnisse kann sich die Verarbeitung echt sehen lassen. Vor allem wo ich Futter doch so lie… grrrr. Egal, hat sich alles gelohnt und ging dank eines Tricks von der lieben Jeanette auch viel schneller als gedacht.

Zwischenfazit

Der Rock ist schonmal prima und wird definitiv mit stolz erhobenem Haupt zum Familien(Weihnachts)treffen am 4. Advent ausgeführt. Bis dahin sollte ich es auch schaffen noch das passende Jäckchen zu nähen. Und das Jerseykleid will ich auch noch! Aber immerhin hab ich jetzt schon mal drei neue und wintertaugliche Röcke, yihaa.

Und jetzt fröhliches weiterstöbern bei den fleissigen Mitnäherinnen.



Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentare zu diesem Artikel

kuestensocke  |  5. Dezember 2016 um 18:51 Uhr

Beide Röcke sehen auf den Fotos toll aus! Der graue Wollrock gefällt mir ganz besonders, auch wenn er nicht so Dein Fall ist. Mit so schönen Röcken als Basis kommt vielleicht doch noch der Bonus oberdrauf und falls nicht, bist du dennoch sehr schön festlich gekleidet. LG Kuestensocke

Nico  |  7. Dezember 2016 um 09:34 Uhr

Lieben Dank Küstensocke – was für ein netter Name! :)
Ich finde, dass der Hollyburn auf dem Bild etwas besser wirkt als real, aber wer weiß – vielleicht wird es noch Liebe auf den zweiten Blick. LG, Nico

Barbara  |  5. Dezember 2016 um 22:24 Uhr

Mir gefällt der Hollyburn auch sehr gut, gerade aus dem schlichten Stoff, und er fällt auch so schön- aber klar, Du mußt Dich drin wohlfühlen, sonst ist das einfach nicht Dein Stück. Beide Röcke sind schön, und werden sicher an den Weihnachtstagen noch viel getragen!
LG Barbara

Nico  |  7. Dezember 2016 um 09:35 Uhr

Lieben Dank Barbara! Persönliche Vorlieben sind manchmal schon was wunderliches, nicht wahr? ;)
Viele Grüße, Nico

Miss Lumberjack  |  6. Dezember 2016 um 08:15 Uhr

Also ich find ja beide Versionen sehr schön. Der Proberock hat doch irgendwie seinen ganz eigenen Charme. Du kannst beide zurecht mit Stolz tragen.
Liebe Grüße
Monika

Nico  |  7. Dezember 2016 um 09:36 Uhr

Ganz lieben Dank Monika, das tue ich auch. LG, Nico

Jeanette  |  6. Dezember 2016 um 11:33 Uhr

Beide Röcke sind wunderbar. Der Hollyburn steht dir auch prima. LG Jeanette

Nico  |  7. Dezember 2016 um 09:39 Uhr

Liebe Jeanette, danke Dir. Nachdem ich den Hollyburn erst so mutig gekürzt habe, war ich dann einigermaßen genervt als ich ihn mit dem Rockabrunder ausgegleichen musste, da hat mir die Länge dann nämlich gefehlt. Nun ist er mir eher zu kurz, vielleicht finde ich deshalb auch die Silhouette so unglücklich. Danke Dir für den tollen Tipp mit dem Futter an den Reissverschluss nähen! LG, Nico

Nadine  |  6. Dezember 2016 um 22:29 Uhr

Schade, dass dir dein Hollyburn nicht gefällt. Aber vielleicht wird es irgendwann mal noch Liebe auf den 2. Blick. Ich musste mich auch erst mit dem Schnitt anfreunden, da der für mich auch ungewohnt war. Den Romy-Rock finde ich richtig klasse an dir. Der Stoff wird damit perfekt in Szene gesetzt. Einfach toll!
LG und weiterhin frohes Schaffen, Nadine

Nico  |  7. Dezember 2016 um 09:41 Uhr

Ganz lieben Dank Nadine. Ich werde den Hollyburn sicher noch einige Male tragen und gucken ob wir uns anfreunden. Vielleicht gebe ich dem Schnitt auch mit einem anderen Stoff nochmal ne Chance und dann etwas länger. Die Taschen sind auf jeden Fall toll. Oder ich konstruiere einen Mix aus Hollyburn und Romy. ;)
Die Brokat-Romy liebe ich jedenfalls sehr. Danke Dir und gleichfalls, Nico

Larissa  |  10. Januar 2017 um 18:40 Uhr

Ich finde beide Röcke auch sehr schön- Romy gefällt mir aber auch besser- warum kann ich allerdings nicht sagen- vielleicht weil hier der Stoff super zur Geltung kommt? Vielleicht dem Hollyburn nochmal ne Chnce in einem andren Stoffcgeben? Ich hatte mir im Sommer allerdings auch meinen ersten Romy genäht und fand die ( Pass) – Form bisher am besten , zB besser als Römö von FM…..
Lg Larissa

Nico  |  11. Januar 2017 um 08:47 Uhr

Lieben Dank Larissa. Ja, vermutlich bekommt der Hollyburn irgendwann nochmal ne Chance. In angenehmerem Stoff und länger. Lieben Gruß

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!