SpringStyleAlong 2017/3 Wille und Fortschritt.

Das heutige Thema beim SpringStyleAlong „Battle of Will: Wollen und müssen. Und die dumme Zeit. Wir verhandeln zwischen dem, was wir alles wollen und dem, was wir dringend brauchen und kommen am Ende hoffentlich zu einem realistischen Plan.“

Wollen ist keine Frage und Zeit hatte ich diese Woche zum Glück auch etwas. Von daher ist es für mich eher ein Battle of Focus. Systematisches abarbeiten ohne mich von spontanen Ideen ablenken zu lassen. Doch bisher bin ich ausgesprochen gut im Plan. Und ein ordentliches Update startet mit den erledigten Punkten, oder? Also dann…

Zwischenerfolge

  1. KarenDrapeDress mit 3/4 Arm in grauem Modal
  2. LangarmShirt im JeansKettenLook, Schnitt ist ein kopiertes Kaufshirt, Viskosejersey
  3. Blassgraublaugrüne Glitzer-Liv von Pattydoo mit langem Arm und U-Boot-Ausschnitt (ohne Foto) je nach Licht passt das dummerweise doch nicht ganz zur Jacken/Rock-Kombi, grrr. Ist aber trotzdem schön und wird getragen.

Akut am Wickel

Meine „vom Laufsteg in den Kleiderschrank“ Kombi. Der jadegrüne Hollyburn ist zugeschnitten und das dazugehörige Sewionista-Prototypen-Jäckchen (hier das Original) fast fertig. Nur die endgültige Länge lege ich erst fest, wenn der Rock dazu fertig ist. Belege befestigen und so. Ich liebäugle allerdings damit beide noch zu füttern, obwohl die Schnitte es nicht vorsehen.

Die nächsten Kandidaten

  • KarenDrapeDress ohne Arm in graublauem Modal
  • Dazu ein Wickeljäckchen in graublauem Pannesamt
  • Glitzergraublaues Viskosejersey Top, Schnitt noch unklar, Wasserfall oder Swing.
  • Eine ausgiebige Bikini/Badeanzug Versuchsreihe, mein Angstgegner. Vermutlich eher zum Schluss, wird auch erst im Juni gebraucht.
  • Liv als Kleid ohne Arm im Streifenlook. Nebeneffekt Resteverwertung. So ähnlich auch in der 2017 Sommer Kollektion von Missoni gefunden.
  • Der MöchtegernMissoniMantel. In Kombination wären die letzten beiden damit auch Kandidaten für eine weitere „vom Laufsteg in den Kleiderschrank“ Runde.

Noch mit dicken Fragezeichen belegt sind momentan die Velourlederjacke und Etui/50er Kleider. Ich warte erstmal den weiteren Fortschritt ab. Kommt Zeit, kommt Idee… oder so.

Mal sehen ob ich jetzt als Streber der Gruppe durchgehe oder wie weit die anderen sind, hier entlang. Zur Beruhigung: meine Geschwindigkeit wird die kommenden zwei Wochen sicher nachlassen, da ist der Terminkalender deutlich voller.

4 Kommentare

  1. Ordentlich, ordentlich. Ich würde beide Teile füttern, auch wenn ich füttern hasse. Es ist halt für den Tragekomfort und die Langlebigkeit schon sinnig.

    • Gebe ich Dir absolut Recht liebe Alexandra. Allerdings macht der Aufwand nur dann für mich Sinn, wenn die Stoffqualität auch dafür spricht, dass man länger Spaß an dem Stück haben könnte. Liebe Grüße

  2. Hi, deine Liste ist echt mehr als beindruckend, ich ziehe alle Hüte! Ich bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht! Besonders freue ich mich auf die Badeanzug-Versuchsreihe und das Kleid Liv :-) Liebe Grüße, Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.