SpringStyleAlong 2019 Bestandsaufnahme

19.03.2019  |  Skulptur  |  Autor: Nicole Gugger  |  2 Kommentare

Und jährlich lockt der SpringStyleAlong der lieben Alex. Ich habe ewig nicht genäht, da unser Umzug einfach alles an Zeit und Energie schluckt. Dazu kommt, dass ich bisher noch gar kein Plätzchen zum nähen habe. In Kürze wird sich aber schon einiges ändern und ich hab solche Lust, dass ich versuchen werde, mir zumindest einen vorübergehenden Platz zu schaffen und es irgendwie unter zu kriegen, die diesmal definierten fünf Teile zu nähen.

Los geht’s mit der Bestandsaufnahme.

Meine Anforderungen an Kleidung haben sich durch unseren Umzug deutlich geändert. Garten- und Waldtauglich muss es sein: bequem, zwiebellooktauglich und gefahrenbannend bzgl. Sonne, Kratzer, Zecken.
Das Lustprinzip ruft dazu was von Western/Ranch/BohoStyle. Das sollte gut kompatibel sein. Und nachdem Töchterchen letztens sowieso schon zu mir meinte – mir würden zu Jeans und Karohemd demnächst noch Cowboyhut und -Stiefel wachsen, gehe ich meinen „Canadian WestCoast Style“ einfach an.

Also dann… das soll es werden

1. Eine bunt gepimpte Jeansweste, um simple Trägershirts aufzuwerten. Material ist genügend da und als Schnitt hab ich einen fertig gebastelteten auf Basis meines JackenGrundschnitts. Ein vielversprechendes Probeteil aus Cord liegt noch halbfertig rum. Sollte also machbar sein.

2. Eine locker, bequeme Wickel/Harems/WasauchimmerGarten-Hose. Ich hab diverse Anleitungen da, mal sehen, mit welcher ich mich anfreunde. Das hat zwar eigentlich hohe Priorität, aber leider auch Potential ne trial-and-error-Serie zu werden. Also vielleicht eher ans Ende der Reihe.

3. Ein buntes KimonoÜberwurfjäckchen zum Abends drüberwerfen oder auch pimpen von Jeans und Shirt. Erprobte Schnittmuster sind vorhanden. Als Stoffe kann ich mir einige meiner Waxprints vorstellen. Machbar.

4. Ein weiter, langer Rock in fröhlich bunt. Keinerlei Erfahrung und ein bisschen Bammel vor so viel Material. Könnte allerdings ein interessantes UpcyclingProjekt für ne alte Jeans sein. Da grübel ich noch ein bisschen über das genaue wie.

5. Eine lockeres ÜberwurfBlüschen. Stoffe und Schnitte reichlich vorhanden. Geplant hab ich das schon soooo oft. Also auswählen und dann endlich einfach machen.

AddOn oder zum spontanen Austausch eines Projektes: Eine 2in1 RucksackHandtasche im passenden Style steht auch schon länger auf der Wunschliste.

Klingt theoretisch machbar, oder?

Stoffe sollten alle ausreichend vorhanden sein: Jeans, bunter Waxprint, hübsche BaumwollWebware und diverse Viskoseschätzchen. Fransenborten, Webbänder und co. hab ich schon bestellt und geliefert bekommen. Und zur Not hab ich nen Grund endlich die hiesigen Stoffdealer zu inspizieren, ich hab erstaunlicherweise schon drei interessante Läden am neuen Wohnort entdeckt.

Also dann – los geht’s, ich bin dabei! Wer noch?



Schlagwörter: , , ,

Kommentare zu diesem Artikel

Ute  |  21. März 2019 um 17:14 Uhr

Ja, wie schön, du machst mit. Respekt, wenn du in der Umbauphase es schaffst etwas zu nähen. Aber ich freu mich schon drauf.

Gruß Ute

Alexandra  |  24. März 2019 um 15:30 Uhr

Das klingt doch übersichtlich und theoretisch auch erstmal nicht nach Schnittanpassungsdramen. Bin gespannt, wie Du Dir in eurer Nestbauphase Zeit frei schaufelst fürs Nähen. In jedem Fall: schön, dass Du dabei bist.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!