HunderundenStyle

Als stilbewusste Frau mit Hund scheint man früher oder später zwangsläufig auf dieses Thema zu kommen.. .wie bleibt man trotz Wind und Wetter, Hundehaaren und quer durch Wald und Wiese einigermaßen schick gekleidet? Keine leichte Aufgabe.

Bei Michou „Der nicht zu unterschätzende Einfluss von Haustieren auf den Inhalt des Kleiderschrankes“  und Moe & Me „Warum Hundehalterinnen nicht sexy sind“ bin ich schon drüber gestolpert und selbst mache ich mir seit Einzug unseres PlüschSchlawiners ebenfalls 12Gedanken darüber. Beide Artikel sind sehr unterhaltsam und lesenswert!

Zeit das genauer zu beleuchten und von daher lade ich Euch herzlich ein Eure eigene Sicht, Strategien, Styles und mögliche Lösungen zu verbloggen und hier zu verlinken. Vielleicht können wir uns gegenseitig und andere inspirieren und informieren, wo man die schicksten Funktionsklamotten ersteht oder welche Schnitte und Stoffe man für den optimalen selbstgenähten HundeRundenStyle kombinieren kann. Ich fange mal mit meinen persönlichen bisherigen Erkenntnissen an und werde wohl auch immer mal wieder ergänzen.

Die wichtigsten gekauften Essentials

Für obenrum ein graublauer Parka aka Regenmantel von Schmuddelwedda. Tolles Teil, sympathische Marke!

Für die Füße gabs ein paar neue Salomon Speedcross, superbequeme Leichtgewichte. Bei meinen alten war das Profil runter und in unwegigem Gelände gibts einfach nix besseres um jederzeit Halt zu finden, auch wenn mal spontan 20 Kilo an der Leine lossprinten. Bei total durchnässtem Gras und vielen Pfützen sind die Füße da allerdings trotzdem schnell klitschnass. Also gabs noch ein paar richtige, wasserfeste Wanderstiefel, ebenfalls von Salomon. Verhältnismäßig leicht und anguckbar.

(Beides übrigens pure Überzeugung, keine Werbung. Obwohl ich mich bei den beiden glatt als Markenbotschafter anbieten würde.)

Tja, das alles mit Hundeleckerli-Bauchtasche, Funktionslaufshirts, Mütze und Jeans kombiniert ist praktisch. Stylisch ist anders. Immerhin alles im konsequenten Farbschema grau-blau-schwarz.

NähPläne

Meine Etuikleid-Serie hab ich jedenfalls erstmal beendet, massenweise Jersey und Co eingekauft und werde mich jetzt an die Versuchsreihe hundetauglicher WetterZwiebelLook machen… mit verschiedenen Cardigans, Jäckchen und vielleicht sogar ein Cape?

Wie geht Ihr mit dem Thema um? Tipps, Tricks, Ideen?
Ich hänge ein dauergeöffnetes LinkUp dran und freue mich über zahlreiche Beiträge!


8 Kommentare

  1. Ja, da ist er ja unser Linkup.

    Ich bin mit dem Hund hauptsächlich joggender Weise unterwegs und trage da dann natürlich Sportklamotten. Gehe ich mit ihr „normal“ durch Feld Wald und Flur, dann bin ich, naja eher in sehr unattraktiven uralt Klamotten gewandet, die schmutzig werden können, aber weder funktional sind noch gut aussehen.
    Ich werde also definitiv bei der Entwicklung funktionaler und gut aussehender Gassigehkleidung dabei sein. Ein paar grobe Ideen habe ich schon. Ich muss allerdings sagen, dass ich außer Leine und Beutel nichts mitnehme. Da ich weder Leckerli noch Spielzeug brauche, ist es für mich wohl ein wenig einfacher.
    Ich freu mich schon.

    Gruß Ute

    • Liebe Ute, ich freu mich, dass Du dabei bist. Da ich meine Laufambitionen momentan gegen Hunderundenwalking getauscht hab, nutze ich meine Sportklamotten recht oft dafür. Atmungsaktiv schadet da ja auch nicht. ;)
      Bin gespannt auf Deine Lösungen. Und wer weiß, vielleicht können wir sie ja sogar mal gemeinsam mit den Hunden ausführen. Liebe Grüße

  2. Pingback: Hachja … – MICHOU

  3. Guck mal bei Aktivstoffe – da gibts Ü-tüten mit Softshell, Regenjackenstoffen, Jeans und Jerseys. Preislich und qualitativ toll. In Ottobre woman gibts oft outdoortaugliche Schnitte – für Jeans, Regenjacken, … die haben auch eine online Schnittübersicht auf der HP und man kann alte Hefte bestellen. Zum stöbern vielleicht noch extremtextil – da gibts die ganz outdoornerdigen Sachen. Und auf outdoorseiten.net den Punkt MYOG suchen.
    LG
    Martina

    • Hallo Martina, lieben Dank. Das sind ja gleich ganz viele Tipps. Bei Aktivstoffe hatte ich schon gestöbert aber noch nichts bestellt – das sollte ich wohl mal ändern. Meine Erfolgsquote mit Ottobreschnitten macht leider keine große Lust auf weitere Versuche, aber mal sehen. An Schnitten mangelt es in meinem Fundus ja grundsätzlich nicht. ;) Extremtextil kannte ich noch nicht, vielen Dank!! Mein Ziel ist momentan eher schicke Alltagskleidung hundetauglich zu machen als echte Funktionskleidung zu nähen. Bei Jeans und Funktionsjacken hab ich auch gar keine Skrupel die weiterhin zu kaufen. Liebe Grüße

  4. Ich finde es gar nicht schlimm, dass man das Chaneljäckchen im Alltag gegen die Softshelljacke tauscht. Du hast doch ein recht sicheres Händchen für Stil, du machst bestimmt auch die Hunderundejacke sehr chic!

    • Ui, Danke für die Blumen. Mir schwebt ja noch ein vielleicht utopisches Crossover vor um ggf. eben nix tauschen zu müssen. Quasi Chaneljäckchen in Softshell, oder so. ;) Wir werden sehen. Ich mag ja Herausforderungen. Manchmal. LG

  5. Passt, ich habe gerade 10 m outdoorstoffe bestellt, bei aktivstoffe.de für 19.99 als Überraschungspaket. War ein Tipp auf der Annäherung Süd. Jetzt bin ich Mal gespannt.

    Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.