Coaching „Konfliktanalyse“

16.03.2020  |  Bewusstsein  |  Autor: Nicole Gugger  |  0 Kommentare

Wer hätte gedacht, dass die Welt plötzlich Kopf steht. Corona bzw. COVID19 beherrscht sämtliche Nachrichten, Kontakte und unser Alltagsleben. Ich persönlich bin in der glücklichen Lage, dass wir bisher alle gesund sind, die Vorräte ne Weile reichen sollten, wir genug Platz haben uns bei Bedarf aus dem Weg gehen zu können und HomeOffice erfahren sind. Und auch das Teenietöchterchen ist alt genug, um die Situation wenn auch zähneknirschend erfassen zu können. Das heißt wir können ohne größeren Aufwand auf HomeOfficeBürogemeinschaft umstellen und weiterarbeiten. Mir ist bewusst, dass das alles andere als selbstverständlich ist, bin dafür sehr dankbar.

Tipps, Tricks, Ideen.

Meine wichtigsten Homeoffice-Tipps die ich in der Anfangszeit teils schmerzlich lernen musste, hab ich auf Twitter schonmal zusammengefasst. Aufgrund der Resonanz hab ich überlegt, was ich Euch noch Gutes tun kann, wenn Ihr jetzt plötzlich mit einer für Euch ungewohnten Situation konfrontiert seid.

Ein anderes Thema, das in meist humoriger Art immer häufiger auftaucht, sind die Konflikte die entstehen, wenn man plötzlich so intensiv Zeit zuhause verbringt. Unter Umständen kann man sich nämlich nicht aus dem Weg gehen und steht ganz schön unter Stress wenn unterschiedliche Arbeitsroutinen, chronisch gelangweilte Kinder und der übliche Haushaltsalltag aufeinander prallen. Und das alles mit diffusen oder auch ganz konkreten Ängsten und Unsicherheiten garniert. Latente Beziehungskonflikte die im Alltag verkraftbar sind, können so schnell an die Oberfläche kommen und die Tage zur Qual werden lassen.

Da der Ursprung dieser Pandemie in China liegt, nehmen wir doch die chinesische Zweideutigkeit in dem Begriff Krise – hier schön erklärt – zum Anlass nach der Chance in der Situation zu suchen.

Denn unsere typischen Konflikte können uns meist sehr viel mehr über uns selbst und unsere Beziehungen erzählen als uns bewusst ist, wenn wir uns gerade über diese eine nervige Verhaltensweise aufregen. Der sachliche Inhalt ist oft nur ein Symptom, nicht die Ursache. Bevor Euch also die Hutschnur platzt und Ihr Euch zuhause anbrüllt oder nur darauf wartet anschließend zum Scheidungsanwalt zu rennen, nutzt die Zeit doch vielleicht für die Innenschau.

  • Was regt mich da eigentlich genau auf?
  • Welches Gefühl liegt da drunter?
  • Woher kann das kommen?
  • Kenne ich das Gefühl vielleicht von früher?

Alleine ist das oft schwer, da man sich meist sehr an dem Sachthema aufhängt oder anfängt,
sich durch die vielen anderen Ärgernisse und Frustrationen zu hangeln, die man viel zu lange verschwiegen und mit sich rumgetragen hat.

Deshalb gehe ich mit Dir auf Spurensuche!

Anhand Deines aktuellen konkreten Konflikts analysieren wir, was dahinter liegt.
Egal ob es sich dabei um Deinen Partner, größere Kinder, WG-Mitbewohner oder andere Menschen im gleichen Haushalt handelt.
Und wenn Dein Kollege oder Chef Dich gerade aufregt, natürlich ebenfalls.
Was genau ist Dein bzw. Euer dahinter liegendes Problem und Bedürfnis. Wenn Du darüber Klarheit hast, kannst Du ganz andere Lösungswege entwickeln, als beispielsweise weiter über Zahnpastatuben oder den Radiokonsum zu streiten.
Auch dabei helfe ich Dir natürlich mit erprobten Strategien, wie Du ein gegenseitig steigendes Verständnis mit Deinem Partner entwickeln kannst. Meine Basis ist dabei die Transaktionsanalyse und Strategien aus der Gewaltfreien Kommunikation.

Falls Du darüber erst noch ein bisschen mehr erfahren willst, wäre diese Artikel vielleicht interessant für Dich:

„Was Coaching für mich ist“
„TA: wieso, weshalb, warum“
„Ich bin OK, Du bist OK“

Oder Du meldest Dich einfach bei mir. Am liebsten per Mail an nico@artundstil.de und dann verabreden wir uns per Telefon oder Skype, wie es Dir lieber ist.
Im Gegenzug zahlst Du mir per PayPal einen kleinen Betrag, der Dir angemessen und möglich erscheint.

 

Disclaimer: Es handelt sich bei diesem Angebot nicht um eine Psychotherapeutische Leistung, Mediation oder Paarberatung.
Falls sich solcher, tiefergehender Bedarf zeigen sollte, kann ich Dir jedoch gerne Ansprechpartner nennen.



Schlagwörter: , , , ,
Noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!